Förderungen für Windkraftanlagen

Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG 2012

Vergütung des eingespeisten Stroms ab 01.01.2012

Die Vergütung wird durch den Stromnetzbetreiber gezahlt.

Onshore-Windkraftanlagen Offshore-Windkraftanlagen

Grundvergütung

4,87 Ct/kWh

3,50 Ct/kWh

Onshore - Anfangsvergütung 1) / Offshore - Anfangsvergütung 2)

8,93 Ct/kWh

15,00 Ct/kWh

ODER Offshore – Anfangsvergütung (Stauchungsmodell) 3)

 -

 19,00 Ct/kWh

Systemdienstleistungs-Bonus zur
Anfangsvergütung für Anlagen, die vor dem 1.1.2015 in Betrieb gehen 1)

0,48 Ct/kWh

-

Repowering-Bonus 1)
zur Anfangsvergütung

0,50 Ct/kWh

-

1) Die Anfangsvergütung wird über 5 Jahre ab Inbetriebnahme der Windk raftanlage gezahlt. Der Zeitraum der erhöhten Vergütung verlängert sich um 2 Monate je 0,75 % des Referenzertrages, um den der Anlagenertrag den 150 %-Referenzertrag unterschreitet. Windkraftanlagen bis 50 kW erhalten die erhöhte Anfangsvergütung über 20 Jahre. Die Boni werden über denselben Zeitraum wie die Anfangsvergütung gezahlt.
2) Die Anfangsvergütung in Höhe von 15 ct/kWh wird über 12 Jahre ab Inbetriebnahme der Windkraftanlage gezahlt (§31 (2) EEG 2012). Der Zeitraum der erhöhten Anfangsvergütung verlängert sich in Abhängigkeit von der Küstenentfernung der Windkraftanlagen.
3) Alternativ zur Anfangsvergütung unter 2) kann bei Inbetriebnahme bis zum 1.1.2018 ein "Stauchungsmodell" für die Anfangsvergütung gewählt werden (§31 (3) EEG 2012): dann beträgt die Anfangsvergütung über 8 Jahre ab I nbetriebnahme 19 ct/kWh. Der Zeitraum für die Verlängerung der Anfangsvergütung wird wie unter 2) ermittelt. Während des Verlängerungszeitraums beträgt die Vergütung wieder nur 15 ct/kWh.
Dauer der Vergütung: 20 Jahre + Installationsjahr (anteilig)


Landwirtschaftliche Rentenbank Energie vom Land

  • Zinsverbilligtes Darlehen
  • Langfristige Finanzierung von Bürgerwindparks, d.h. von Windenergieunternehmen, deren Gesellschaftsanteile mehrheitlich von Bürgern vor Ort gehalten werden -> Einzelfallprüfung der Förderwürdigkeit erfolgt durch die Rentenbank, frühzeitige Kontaktaufnahme sinnvoll
  • Maximal 10 Mio. €
  • Zinssatz abhängig von Bonität und Besicherung
  • Laufzeit max. 20 Jahre, max. 3 Jahre tilgungsfrei
  • Mit anderen Fördermitteln kumulierbar, Beihilfegrenzen sind zu beachten

Mehr auf www.rentenbank.de


KfW -Förderprogramme

KfW-Programm Erneuerbare Energien - Standard KfW (Programm-Nr. 270)

  • Zinsverbilligtes Darlehen
  • Maximal 25 Mio. €,
  • Zinssatz bonitätsabhängig ( auch bei Privatpersonen)
  • Laufzeit 5, 10 oder 20 Jahre
  • 1 bis 3 Jahre tilgungsfrei - je nach Laufzeit;
  • Sondertilgungen gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich
  • Mit anderen KfW-Programmen nicht kumulierbar

Mehr auf www.kfw.de

KfW-Finanzierungsinitiative Energiewende (Programm-Nr. 291)

  • Zinsverbilligtes Darlehen
  • Richtet sich an große gewerbliche Unternehmen mit Gruppenumsatz 500 – 3.000 Mio. Euro (keine Energieversorgungsunternehmen).
  • Langfristige Finanzierung von großen In vestitionen in Erneuerbare Energien, Kreditbetrag 25 – 100 Mio. Euro
  • Als Direktkredit im Rahmen von Bankenkonsortien oder als bankdurchgeleiteter Kredit möglich
  • Mit anderen KfW-Programmen kumulierbar , solange der Risikoanteil der KfW 50% der Fremdfinanzierung nicht übersteigt

Mehr auf www.kfw.de

 

KfW-Programm Offshore-Windenergie (Programm-Nr. 273)

  • Zinsverbilligtes Darlehen
  • Langfristige Finanzierung von Großprojekten im Bereich der Offshore-Windenergie, antragsberechtigt sind Projektgesellschaften
  • Mit diesem Kreditprogramm werden maximal 10 Offshore-Windparks finanziert
  • Mit anderen KfW-Programmen nicht kumulierbar

 

Mehr auf www.kfw.de